die 1. Etappe

Es geht flußaufwärts von Grimmelshofen / Lausheim-Blumegg durch die Wutachflühen vorbei an Fützen und Achdorf  bis zur Wutachmühle.
Wegweiser durch die Flühen
Startpunkt ist der ehemalige Bahnhof/Haltepunkt Lausheim-Blumegg.
Bahnhof Lausheim-Blumegg
Die ersten 1,4 km geht der erste Etappenabschnitt mit dem Eisenbahn-Lehrpfad der Wutachtalbahn einher.
Eisenbahnlehrpfad Wutachtal-, Sauschwänzlebahn
entlang an der Wutach
Tor zur Etappe 1 durch die Wutachschlucht
vorbei an einer kleinen Höhle, der Atraktion für alle Kinder
Höhle in der Wutachschlucht
über ein Bächlein
Weg durch zu den Wutachflühen

vorbei an den ersten Frühlinsboten, den Leberblümchen am Wegesrand.
Leberblümchen
damit man sich nicht verläuft und immer auf dem richtigen Weg bleibt

Wegweiser unterhalb der Wutachtalbrücke von der Sauschwänzlebahn
geht es weiter Richtung Eisenbahnbrüche.
Die Wutachtalbrücke
Bei der Überfahrt hat man von ihr aus beidseitig einen wunderbaren Blick in das Wutachtal.
Blick flussabwärts in das Wutachtal bei der Eisenbahnbrücke
Mit etwas Glück kommt dann auch ein Zug der Sauschwänzlebahn angefahren.
Dim lights

Ab der Eisenbahnbrücke haben Sie zwei Möglichkeiten durch die Wutach-Flühen zu laufen. Beide Wege haben Ihre Reize und unterschiedliche Anforderungen an den Wanderer.
Der Obere ist ein Teil des Schluchtensteigs. An manchen Stellen ist er nicht besonders breit und fällt dazu steil ab.
Das Warnschild vom Schwarzwaldverein
Doch mit einem guten Schuhwerk ist man aber auf der sicheren Seite.
Der Untere
ist der bequemere und auch für nicht Geübte leicht zu laufen.

Zirka 2,5 km vor Achdorf münden beide Wege in kurzen Abständen auf die kleine Kreisstrasse K5742. Auf dieser geht es dann, vorbei an kleinen Feldern und Kirschenbaumhainen, weiter in das malerische Achdorf.
Dim lights